Info  

Samstag, 19 August 2017
  Navigation I Minimize Window
   
     
 
Start
Minimize Window
 

 
Schlagzeilen
Appell an Bundeskanzlerin Merkel
Umwelt & Energie | Mittwoch, 28 Juni 2017

G20 muss ein starkes Signal für mehr Klimaschutz und Kohleausstieg setzen

Hamburg/Berlin. Klimaschutz ist eines der zentralen Themen des G20-Gipfels in Hamburg. Die 20 führenden Wirtschaftsnationen verantworten 75 Prozent des weltweiten CO2-Ausstoßes - Tendenz steigend. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und das Werk für Entwicklungszusammenarbeit MISEREOR fordern daher im Vorfeld des G20-Treffens deutlich mehr Anstrengungen, insbesondere von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Als Vorsitzende der G20 müsse sie die Regierungen zu einem Signal für den klimafreundlichen Umbau der Energieversorgung bewegen und im eigenen Land mit dem Kohleausstieg vorangehen, forderten die Verbände anlässlich einer Barkassenfahrt zum Kohlekraftwerk Moorburg. Das erst 2015 offiziell in Betrieb genommene Steinkohlekraftwerk stößt pro Jahr rund 8,5 Millionen Tonnen klimaschädliches CO2 aus. Täglich werden bis zu 12.000 Tonnen Steinkohle verbrannt.
weiter…
Noch freie Plätze für internationales Sommerlager
Kids | Mittwoch, 28 Juni 2017

Noch freie Plätze für internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste in Budapest

Vom 16.07.-30.07.2017 findet in Budapest, der Heimat einer der größten und dynamischsten jüdischen Gemeinden in Europa, ein internationales Sommerlager von Aktion Sühnezeichen Friedensdienste statt. Anmeldungen sind noch möglich. In Zusammenarbeit mit dem Jüdischen Kulturbund "Mazsike" werden die Teilnehmenden in die Vergangenheit und Gegenwart jüdischen Lebens in Ungarn eintauchen, das moderne Budapest vor dem Hintergrund seiner langen und facettenreichen Geschichte kennenlernen und sich mit dem ungarischen Volksaufstand 1956 und seiner Bedeutung für das heutige Europa beschäftigen.
weiter…
Letzte Chance für Amur-Leoparden
Arnsberg | Freitag, 02 Juni 2017

Zoo Dortmund beteiligt sich am Zuchtprogramm zur Erhaltung

Image Der Amur-Leopard gehört zu den zehn Tierarten, die nur durch die Haltung in Zoologischen Gärten vor dem Aussterben gerettet werden konnten. Auch der Zoo Dortmund hält und züchtet bereits seit 1985 Amur-Leoparden - mit großem Erfolg. Als Zuchtkater "Amur" 2007 starb, war er mit 23 Jahren der älteste bekannte Leopard, der jemals gelebt hat. Noch im Jahr 2000 hatte er ein letztes Mal für Nachwuchs im Zoo Dortmund gesorgt. Mit der Eröffnung der neuen Außenanlage für Leoparden 2012 wurde die Basis für die weitere Zucht gelegt. Der Tierschutzverein Groß-Dortmund e.V. hatte den Neubau der Anlage finanziert.
weiter…
250 Schüler rufen in Berlin zur Teilnahme am Sozialen Tag auf
Politik | Montag, 29 Mai 2017
Image Die Gelder der deutschlandweiten Spendenaktion gehen in diesem Jahr an Projekte für jugendliche Geflüchtete in Serbien und Jordanien.

BERLIN. 250 Schülerinnen und Schüler aus Deutschland und Südosteuropa rufen am Sonntagnachmittag vor dem Brandenburger Tor zur Teilnahme am Sozialen Tag am 13. Juli auf. An dem deutschlandweiten Aktionstag gehen Schülerinnen und Schüler arbeiten, anstatt zur Schule und spenden den Lohn an Hilfsprojekte.
weiter…

<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>


Ergebnisse 5 - 8 von 309

KFZ-Markt


Site Sponsors


Partnerseiten


 
 
© 2005 Public Web | All rights reserved | Powered by 1MediaDesign
 
  Navigation II Minimize Window
 
Verzeichnisse
Branche
Web
RSS-News
Neuste News direkt auf Ihren Desktop
RSS